Home Aktuelles F3L (RES) Technik & Co Termine RES-Q
Home Aktuelles F3L (RES) Technik & Co Termine RES-Q

Eine Klasse für sich ... F3L - Rudder- Elevator- Spoiler (RES)

Herzlich Willkommen

  Letztes Update ... 13. September 2021, neuer Beitrag hier, sowie auf der Seite Galerie

+++ Saisonabschluss 5. Bocksbeutelpokal in Wertheim +++ (12.09.2021)

Mit dem 5. Bocksbeutelpoka in Wertheim hat die Saison 2021 zumindest hier in Deutschland ihren Abschluss gefunden! Die am Ende 29 Starter haben einen spannenden und sehr gut organisierten Wettbewerb erlebt. Am Rande gab zahlreiche Gespräche, da sich viele der Teilnehmer Corona bedingt lange nicht gesehen hatten. Dankeschön an Jörg und sein Team für die tolle Organisation des letzten Wettbewerbes! Glückwunsch an alle Gewinner! Bilder sind in der Galerie, die Ergebnisse gibt es hier oder auf RC Network!

Der Header wurde schon mal geändert, die einzelnen Seiten unserer Webseite werden dann nach und nach redaktionell bearbeitet! Ab dem 01. Januar 2022, also pünktlich zur nächsten Saison, fliegen wir dann mit unseren RES Modellen unter neuer "Flagge", in der FAI Klasse F3L. Das gegenwärtige deutsche Regelwerk (BeMod F3-RES) bildet die Basis für die neuen, dann internationalen Regularien. Wir hoffen, dass wir alle von dieser Entwicklung profitieren und dass sich die Klasse insgesamt weiter positiv aufstellt! Ein großer Dank geht an Jörg Schmahl, der mit seiner intensiven Arbeit maßgeblich zu dieser Entwicklung beigetragen hat!

Registrier- und Kennzeichnungspflicht für UAS seit dem 01. Mai 2021 verbindlich!


  

Nächster Termin:

April 2022

Holzwochenende in Süsel (SH)

Das 4-Tage Wetter:

Was gibt es sonst noch Wichtiges? Die neue BeMod F3RES (Regelwerk) wurde veröffentlicht! Neben der Anhebung der Windgrenze auf 8 m/s, erhöht sich die Anzahl der pro Wettbewerb erlaubten Modelle auf drei (3)! Alle Änderungen der Regeln sind in der Ausgabe blau markiert!

In eigener Sache...

Auf dieser Webseite möchten wir Interessenten die Klasse F3RES (ab dem 1. Januar 2022 FAI Klasse F3L) sowie unser eigenes Team vorzustellen. Gleichzeitig unternehmen wir den Versuch, den Modellflug in dieser interessanten und oft leicht unterschätzten Klasse ein stückweit populärer zu machen!

Um einer Aufsplitterung der vielen Informationsquellen entgegen zu wirken, sind viele der auf diesen Seiten hinterlegten Inhalte und Themen auf so beliebten Foren wie z. B. RC-Network gelinkt! Diese Plattformen sind zum einen deutlich flexibler und zum anderen mit Hilfe der Community über die Jahre gewachsen.

So ist es nur folgerichtig und gewünscht, wenn ein Interessent unsere Seite besucht, und er oder sie sich anschließend auf anderen Seiten weiter informiert. Unabhängig davon nutzen wir unsere Technik & Co Seite, um diverse Projekte, die eingesetzte Technik und nützliche Tipps bereit zu stellen!

Für einen vorbeugenden Datenschutzes verzichtet unsere Webseite auf spezielle Inhalte, wie z. B. ein Kontaktformular oder ein Gästebuch! Ergänzende Hinweise dazu findet man in unserer Datenschutzerklärung! Die Seite "www.resgeier.de" verfolgt keine kommerziellen Interessen! Diese Webseite ist somit als ein rein privates Webangebot zu verstehen! Dargestellte Produkte (in Wort und Bild) oder diesbezüglich erwähnte Quellen jeglicher Art dienen der Information der Nutzer und haben keinen geschäftlichen Hintergrund!

Copyright © 2021 www.resgeier.de Design by J. Datenschutzerklärung Impressum

×

EU-Registrierung/ Kennzeichnung

Achtung! Ab dem 1. Mai müssen alle unbemannten Luftfahrzeuge (auch Flugmodelle) mit einer persönlichen EU-Registriernummer (eID) gekennzeichnet werden! Die alte Kennzeichnung ist hinfällig, kann aber am Modell verbleiben. Zunächst muss sich der Betreiber beim LBA registrieren.
Für all die in einem Verband organisierten Modellflieger läuft der Prozess in aller Regel automatisch. Jeder registrierte Modellflieger erhält danach zeitnah eine Mail vom LBA. Diese enthält Informationen, wie er seine neue eID vom Dashboard der LBA-Website abrufen kann. Zudem müssen je nach Art und Einsatzzweck des UAS (Flugmodell) weitere Vorrausetzungen erfüllt sein! Auf den Seiten des Luftfahrt-Bundesamtes (LBA) sind alle wichtigen Details einsehbar und thematisch als FAQ´s geordnet!

Die EASA* regelt die Anbringung der eID sinngemäß wie folgt:

Wie muss am Boden ohne besondere Sehhilfen zu lesen sein
Was entweder die persönliche e-ID (ohne Pin) oder der entsprechende QR-Code
Wo aussen auf dem Rumpf, außer bei Scale Modellen (Störung Gesamtbild) oder zu kleinen Rümpfen, hier kann z. B. das Akku Fach genutzt werden, wenn dieses frei zugänglich ist

×

Aufkleber QR-Code

QR-Code als Aufkleber