Home Aktuelles F3L (RES) Technik & Co Termine RES-Q
Home Aktuelles F3L (RES) Technik & Co Termine RES-Q

Eine Klasse für sich ... F3L - Rudder- Elevator- Spoiler (RES)

"Bike to Fly" ... zurück zur Übersicht

Die "Bike to Fly" Idee

Voll im Trend liegt Dietmar mit seiner etwas anderen Idee, sein Modell sicher, praktisch und umweltbewusst zu transportieren! Obendrein halten sich Bauaufwand und Kosten in überschaubaren Grenzen.

Das Bild zeigt deutlich, dass man mit angebauter Kiste und zusätzlicher Tasche eine ausgewogene Beladung erreicht. Vom Modell, über den Faltstuhl bis hin zum Zubehör hat man so alles dabei und kombiniert Bewegung an frischer Luft mit einem gemütlichen Training auf der Flugwiese! Die Variante eignet sich außerdem für Kinder und Jugendliche als Alternative zum elterlichen Taxi!

Auf dem Detailbild sieht man die eigentliche Montage. Am Alurahmen der Kiste sind zwei 10 mm Sperrholz Elemente verschraubt, welche quasi als Haken die Last der Kiste tragen.

Weiter unten sitzt eine Art drehbarer Klemmriegel, der mittels Rändelschraube fixiert bzw. gelöst wird. Die Kiste wird von oben am Gepäckträger ein gehangen. Danach wird der untere Riegel in Position gedreht und mit der Schraube fixiert. So ist die Kiste sicher befestigt und mit wenigen Handgriffen wieder demontierbar! Die genauen Maße der Teile richtet sich nach der Stärke des Gepäckträgers. Klebeband schützt gegen unschöne Scheuerstellen!

Hier sind alle wichtigen Elemente dargestellt. Die benötigten Aluprofile für den Rahmen gibt es preiswert in jedem Baumarkt. Für die Konstruktion sollte man den vorhandenen Gepäckträger genau vermessen, nicht das am Ende irgendeine Strebe im Weg ist!

Die Sperrholz Elemente und die Gegenseite des Riegels sind gepolstert, um unnötiges Spiel und Geklapper zu vermeiden. Hierzu eignet sich sehr gut selbstklebender Moosgummi. Dietmar hat eine nach oben geöffnete Kiste gewählt. Der Grundsatz lautet: Einfach, mit normalen Materialien umsetzbar und kostengünstig!

Der Blick von oben zeigt, einfach und ohne "Schickimicki"! Ein Rahmen zur Verstärkung und eine solide Polsterung aller Wände zeichnen das Innere der Kiste aus! Damit lässt sie sich auch für andere Segler einsetzen! Die Schutztaschen sind einfach und schnell hergestellt. Anleitungen findet man zur Genüge im Internet!

Fazit: Nachbau empfohlen, aber bitte Vorsicht beim dynamischem Absteigen mit geschwungenem Bein- da ist jetzt noch etwas verbaut!

... zurück zur Übersicht

Copyright © 2021 www.resgeier.de Design by J. Datenschutzerklärung Impressum