Home Aktuelles F3L (RES) Technik & Co Termine RES-Q
Home Aktuelles F3L (RES) Technik & Co Termine RES-Q

Eine Klasse für sich ... F3L - Rudder- Elevator- Spoiler (RES)

Die MPX Steckerlösung ... zurück zur Übersicht

Die Lösung mit dem Stecker!

Nach der Veröffentlichung seiner neuen Rumpfkeule im Magazin von RC-Network hat uns Christian Baron erlaubt, hier seine verwendete Schalter-Ladebuchsen Lösung vorzustellen.

Basierend auf die im Modellflug weit verbreiteten MPX Steckern löst dieses gut durchdachte Detail gleich zwei Probleme. Zum einen erhält man einen zuverlässigen Ein- und Ausschalter, und zum anderen kann man den Akku problemlos über diese Buchse laden. Der Akku verbleibt für den Ladevorgang in seiner Einbauposition!

Hier sind die exakten Lötverbindungen an der Buchse und an den jeweiligen Steckern dargestellt. Zur Inbetriebnahme wird mit dem MPX-Stecker eine Brücke zu den beiden Kabeln der Empfängerstromversorgung geschaltet. Mittels eines entsprechenden (Stecker)-Ladekabels kann der Akku über die Buchse direkt geladen werden.

Wichtig: Bei der Verwendung von 2 einzeln verlöteten Zellen (kein 2S Akku!!!) werden diese über die Brücke des Ein- und Ausschalt-Steckers in Reihe (8,4V) geschaltet. Beim Laden über das Ladekabel liegen die Zellen nunmehr parallel, werden also wie Einzelzellen ohne Balancerkabel auf maximal 4,2 V geladen!

Der im Bild abgebildete MPX Stecker (male) ist quasi der fertige Ein/ Aus Schalter für die im Rumpf verbaute Buchse (female). Um die verlöteten Pin-Brücken gegen Kurzschluss zu schützen und gleichzeitig die Handhabung zu erleichtern, besitzt der Stecker oben eine leicht überstehende GFK Platte.

Diese GFK Platte wurde vorher im Bereich der Lötstellen (Pins) mittig ausgespart und anschließend verklebt. Nach dem Verkleben wurden die Aussparungen sauber mit Epoxidharz vergossen!

... zurück zur Übersicht

Copyright © 2021 www.resgeier.de Design by J. Datenschutzerklärung Impressum